Installation "Novemberblätter"

künstlerische Vita                                 

- in Kempten geboren

- ab 2010 Erlernen von Bildbearbeitung, Videodramaturgie, Effekteinsatz   in Tages- und Wochenendkursen

- 2012 Teilnahme an der Westallgäuer Kunstausstellung in Lindenberg mit der Videoinstallation "Hof-nungslose Aussichten"

- 2013 Teilnahme an der Westallgäuer Kunstausstellung mit der Videoinstallation „Zeitenlos“

- 2014 Teilnahme an der Salon-des-Refuses- Ausstellung des Artig-Vereins in Kempten mit der Installation „Bedrück-Ende  

  Kindheit“

- 2014 Teilnahme an der Westallgäuer Kunstausstellung mit der Videoinstallation    „Schattendasein“

- 05/2015 Teilnahme an der Gruppenaustellung "Hülle und Fülle" in Lindenberg

- 2016 Teilnahme an der Westallgäuer Kunstausstellung

- 2017 Teilnahme an der Westallgäuer Kunstausstellung 

 

 

-Seit 1/2015 Mitglied in der Künstlergruppe "K-art-on e.V." in Kempten

  - Teilnahme an Ausstellung   "Der Andere" 2015

  - Teilnahme an Ausstellung     "ConTakt"   2016

                                                                                 - Mitarbeit am Underground-Art- Project    2017 

 

 

Ich bin der festen Überzeugung: Jeder kann- wenn auch im noch so kleinsten Teil - etwas verändern! 

 Einfach loslegen und probieren!

 

 

 

 Novemberblüte

                       was hat es damit auf sich??

 

 November ist bei vielen ein unbeliebter Monat. Ich war schon immer ein wenig eigen. Und so ist außgerechnet das mein Lieblingsmonat. Mir gefällt es, wenn der Nebel aufsteigt, es früh dunkel wird und man beobachten kann, wie in den Häusern die Lichter angehen. An Regentagen entstehen meine Texte und bearbeitete Fotografien.

Novemberblüte gibt zum einen dem unbeliebten Monat ein beliebtes Wort an die Seite. Zum anderen bedeutet es Hoffnung inmitten der Vergänglichkeit, sowie eine Blüte, die etwas zerbrechliches in sich trägt.